Perskindol® calme l'inflammation, soulage la douleur de manière ciblée et accélère la guérison. Découvrez nos solutions innovantes pour soulager la douleur.

Rückenschmerzen

Rücken- + Nackenschmerzen

Rückenschmerzen

Viele Menschen verspüren im Alltag Rückenschmerzen. In der Schweiz leiden 80 Prozent der Erwachsenen in ihrem Leben mindestens einmal oder wiederholt darunter. Rückenschmerzen können in unterschiedlichen Bereichen des Rückens auftreten. Die meisten sind unspezifisch, und die Beschwerden verschwinden nach zwei bis vier Wochen vollständig oder lassen zumindest merklich nach. Bei über der Hälfte der Betroffenen kehren die Rückenschmerzen aber zurück. Von chronischen Rückenschmerzen spricht man, wenn die Symptome länger als 12 Wochen anhalten.

Rückenschmerzen können sowohl organische als auch psychische Ursachen haben. Als unspezifische organische Ursachen vermuten Fachleute Muskelverspannungen. Oftmals führen Fehlhaltungen oder Bewegungsmangel zu schmerzhaften Muskelverspannungen. Mit genügend Bewegung, einer richtigen Haltung und rückenschonenden Bewegungsabläufen können Sie Rückenschmerzen lindern oder vorbeugen. Fehlbelastungen der Wirbelsäule können die verschiedensten Ursachen haben. Dazu gehören beispielsweise eine Verspannung schwacher Rückenmuskeln bei einer Überbelastung oder einem Ungleichgewicht zwischen verschiedenen Muskelgruppen. Stärken Sie darum nicht nur die Rückenmuskeln, sondern auch die Beckenboden-, Bauch- und Zwerchfellmuskeln. In einigen Fällen sind aber auch Erkrankungen für die Rückenschmerzen verantwortlich. So leiden zum Beispiel Patienten mit einem Bandscheibenvorfall oder einer Verengung des Spinalkanals unter Rückenschmerzen. Arthrose, Osteoporose, Wirbelverletzungen, Entzündungen und viele weitere Erkrankungen können ebenfalls Rückenbeschwerden verursachen.. Für die Wahl der richtigen Therapie ist eine sorgfältige Diagnose wichtig. Die Behandlung richtet sich dabei nach den Ursachen und der Schwere der Rückenschmerzen.

Andere schmerzen

Douleurs musculaires

Rechercher